^

Fachkraft für Gewaltprävention - eine Ausbildung der Kompetenzschmiede NRW

Anmeldungen ausschließlich über die Kompetenzschmiede NRW

Eine klare Linie mit Herz
In unserer Ausbildung zur Fachkraft für Gewaltprävention werden verschiedenene Methoden vorgestellt, die sich schnell und einfach in den Arbeitsalltag integrieren lassen. Neben der persönlichen Kompetenzentwicklung berücksichtigt die Ausbildung auch Fragen der Organisationsentwicklung. Ein abgestimmter Ordnungs-rahmen sowie eine wertschätzende Grundhaltung und ein kurzes, aber klares Regelwerk innerhalb der Einrichtung tragen zur Prävention und Minderung von aggressiven Verhaltensweisen bei.
Gewalt ist allgegenwärtig
Die Auseinandersetzung mit grenzüberschreitenden und gewaltbereiten Kindern und Jugendlichen hat sich durch den Wandel der Gesellschaft immer mehr zu einem Dauerthema mit spezifischen Belastungs-proben für pädagogische Fachkräfte entwickelt. Die Themen Gewaltprävention und Deeskalation spielen nicht nur in Schulen und der stationären und ambulanten Jugendhilfe eine bedeutsame Rolle, sondern auch vermehrt in Einrichtungen der Elementar-pädagogik. Die Anforderungen an pädagogische Fachkräfte steigen wahrnehmbar an.
Eine Überforderung mit diesem Thema ist hierbei leider keine Seltenheit.

Zielgruppe der Ausbildung
Unsere Zielgruppe umfasst sozialpädagogische Fachkräfte aus den Bereichen:
• Elementarbereich / Kita / Familienzentren
• Schule / OGS / GGS
• offene und verbandliche Jugendarbeit
• ambulante und (teil-)stationäre Jugendhilfe

Zeitumfang und Zertifikat
Die Ausbildung umfasst vier zweitägige Aus-bildungsblöcke (50 Lehreinheiten).
Jeweils freitags von 14:00 bis 20:00 Uhr und samstags von 10:00 bis 16:00 Uhr.
Die Ausbildung beinhaltet die Durchführung eines Projektes der TN in Kleingruppen innerhalb einer pädagogischen Einrichtung/Schule mit anschließender Auswertung und Präsentation. Die Ausbildung schließt mit dem Zertifikat „Fachkraft für Gewaltprävention" ab. Das Zertifikat berechtigt zur selbstständigen Durchführung des Sozialkompetenztrainings Heldenschmiede®.

Ziele der Ausbildung
• Auslöser und Hintergründe von Gewalt und abweichendem Verhalten kennenlernen
• Erkundung aggressionsauslösender Situationen
• Frühzeitige Einschätzung von Gefahren-situationen und Situationen, die zu Gewalt führen können
• Stärkung der persönlichen Kompetenzen
• Verbesserung der Fähigkeit zur Selbstbehaup-tung
• Erlernen neuer Techniken im Umgang mit Gewalt
• Erwerb von Handlungskompetenz und Transfer in das eigene berufliche Handlungsfeld
• Konzeptberatung zum Schwerpunkt Gewalt-prävention
• Eigene Grenzen kennenlernen
• Vermittlung von Kenntnissen der konfrontativen Pädagogik für die praktische Umsetzung im päda-gogischen Alltag
• Erlernen einer adäquaten Konfliktkultur
• Erweiterung der Methodenkompetenz
• Körpersprachencoaching
• Shortcut/Impactmethode
• Exkurs: physische und psychische Selbstverteidi-gung
Zeitumfang und Zertifikat
Die Ausbildung umfasst vier zweitägige Aus-bildungsblöcke (50 Lehreinheiten).
Jeweils freitags von 14:00 bis 20:00 Uhr und samstags von 10:00 bis 16:00 Uhr.
Die Ausbildung beinhaltet die Durchführung eines Projektes der TN in Kleingruppen innerhalb einer pädagogischen Einrichtung/Schule mit anschließender Auswertung und Präsentation. Die Ausbildung schließt mit dem Zertifikat „Fachkraft für Gewaltprävention" ab. Das Zertifikat berechtigt zur selbstständigen Durchführung des Sozialkompetenztrainings Heldenschmiede®.

Kosten:
Die Ausbildungsgebühr beträgt 1180,- Euro pro TN und sind bei Anmeldung zu entrichten.
„Verstehen, aber nicht einverstanden sein“ und „Ein Einstieg in die Gewaltprävention“ beinhalten einige Inhalte der Ausbildung. Die abgeschlossene Teilnahme an einem dieser Kurse mindert daher die Ausbildungsgebühr um 100€.
Der/Die Teilnehmer*In verpflichtet sich mit der schriftlichen Anmeldung zur Teilnahme und zur Bezahlung der gesamten Fortbildungskosten bis zum 28.08.2020.
(Tipp: Erkundigt euch über den Bildungsscheck/die Bildungsprämie!)

Anmeldungen bis zum 28.08.2020 per Email an: reich(at)kompetenzschmiede-nrw.de
Kontakt:
+49170 3272728
reich(at)kompetenzschmiede-nrw.de